Azlemma, Lebes? ! (Sei willkommen, wie geht es dir?)

für uns besonders wichtig:
Bei unseren Sandfisch-Reisen kommst Du als Gast und gehst als Freund einer traditionsbewussten Beduinenfamilie!

Wir reisen um die Kultur und das Leben der Beduinen zu erleben. Respektvoller und freundschaftliches Miteinander ist uns wichtig. Jeder hilft sofern er kann, jedem wird geholfen sofern er Hilfe möchte.

Terminübersicht

Frühjahr 2024

Herbst 2024

  • Oktober | 05.10. – 12.10. | 26.10. – 02.11
  • November | noch ohne Datum | angedacht ist ein 14tägiges Sahara + Land & Leute Spezial (7 Tage in der Wüste, 7 Tage in Tunesien unterwegs).
  • Resilienz CampSahara-Rookie-Tour oder Frei Sein-Senioren oder Sandfisch Barrierefrei (unsere Spezial-Tour für sehbehinderte und blinde Menschen). Bei Interesse gerne bei uns melden, wir finden gemeinsam einen Reisetermin.

[Alle Reisetermine für 2024 / 2025]

Anmeldeschluss: 
Für einen sicheren Platz ist es besser, frühzeitig zuzusagen. Abhängig von der Verfügbarkeit von Plätzen im Flugzeug können aber auch gerne noch Kurzentschlossene mit uns in die Wüste reisen.

Kosten: genaue Preise auf Anfrage.

Allgemein bewegen sich die Preise unserer Touren zwischen 1.450 € und 1.550 € für eine Woche (Stand: November 2023). Kinder bis 10 Jahren (die kein „eigenes“ Kamel brachen) bekommen Preisnachlass.

Nicht der richtige Termin dabei?

Sprich uns an, wir finden sicher eine Möglichkeit auch außerhalb der hier geposteten Touren loszuziehen.

Erste Infos

Welche Tour ist die Richtige für mich:

Für Anfänger:innen und Kinder sind unsere „Sahara Rookie“-Touren optimal zum reinschnuppern. Für erfahrene Outdoor-Menschen geht alles. Manchmal gibt es auch extra Themen-Touren wie die „Sandfisch Foto-Safari“ oder das „Resilienz-Camp“.

Anforderung: 

Eine normale körperliche Verfassung genügt für unsere Wüstenreisen. Das bedeutet, wenn für Dich längere Spaziergänge kein Problem darstellen, bist du fit genug. Die Tagesetappen sind je nach Tour zwischen 5 und 12 km lang. Hat man sich doch überschätzt oder möchte einen gemütlichen, entspannten Tag in der Wüste, ist das auch kein Problem. Man kann ja immer aufs Dromedar aufsteigen und sich tragen lassen.

Gefahren: 

Hier sind die einheimischen Führer besser informiert als jede Botschaft. Wir prüfen vor jeder Reise die aktuelle Situation. Wir planen dort unterwegs zu sein, wo wir nicht auf andere Reisende treffen werden. Deshalb sind die genauen Wegstrecken erst kurz vor der jeweiligen Tour klar.

Zurück nach oben